Kategorie: News Emden Airport

Änderungen zum Winterflugplan

 

Folgende Routen werden zum 28.10.2019 eingestellt:

   Emden – Köln/Bonn

   Emden – Monastir

   Emden – Istanbul SAW

   Emden – Palma de Mallorca

   Emden – Malaga

   Emden – GöTeborg

   Emden – Rhodos

Folgende Routen werden ab dem 29.10.2019 aufgenommen:

   Emden – Gran Canaria

   Emden – Heraklion

   Emden – Gaziantep

 

 

Wie steht es um Emden?

Die negativen Nachrichten über zahlreiche Flugstreichungen ab Emden zum Winterflugplan hin lassen die Fragen um die Wirtschaftlichkeit und Zukunft des Flughafen Emden aufkommen. Doch wie steht es denn nun wirklich um den Flughafen?

Klar ist, dass es Emden zur Zeit alles andere als Gut geht. Ryanair stellt alle Verbindungen ab Emden ein, Eurowings gibt Köln/Bonn auf.  Das seien definitiv keine guten Nachrichten, so ein Flughafensprecher. Gerade sprach Ryanair preisbewusste Urlauber mit günstigen Preisen an, Eurowings Umsteiger. Das fällt nun beides weg. Zudem wird Palma de Mallorca aktuell gesehen nur drei mal pro Woche statt 10 mal pro Woche im Sommer bedient. Einige Umsteigeziele sind nun nur noch über München oder Stuttgart erreichbar. Das sei zwar nicht zwingend schlecht, doch bringe eine weitere Möglichkeit mehr Konkurrenz und damit attraktivere Preise auf den Markt.

Definitiv wird dieser Winter ruhiger als der vorherige, das steht fest. Dennoch gebe man nicht auf und verhandle mit Partnern über neue Routen. Erste Ergebnisse sollen am 13. September bekannt gegeben werden.

Per se stehe es also nicht ganz so schlecht um Emden, allerdings müsse man sich „ins Zeug“ legen, um nicht zu verlieren.

Flugstreichungen von Eurowings

Eurowings hat derweil angekündigt, die Flüge von und nach Köln/Bonn zum Beginn des  Winterflugplans 2019/2020 am 27. Oktober 2019 einzustellen. Die Flüge seien mittlerweile sehr unwirtschaftlich. Zudem sei die Beschaffung der Q400 zum Abflughafen Köln/Bonn sehr aufwändig und dementsprechend unprofitabel.  Die Flüge nach Stuttgart werden aber vorerst nicht gestrichen. Hier sei die Nachfrage durchaus vorhanden, sodass sich die Flüge lohnen. Die Mallorca-Flüge werden zum Winterflugplan von der täglichen Frequenz auf drei wöchentliche Umläufe heruntergeschraubt. „Wir erwarten auf den drei wöchentlichen Flügen viele Passagiere, dies belegen die Buchungszahlen. Die Flüge seien zu mindestens 70% ausgelastet. Zudem erwarte man noch einige Buchungen.“ heißt es aus Kreisen der Eurowings.

British Airways ab Emden nach London City

British Airways hat im Zuge der Deutschland-Erweiterung angekündigt, ab dem 26.07 5x wöchentlich nach London Heathrow zu fliegen. Damit gibt es die erste Nonstopverbindung zwischen Emden und Großbritannien.

Laut British Airways diene die neue Verbindung nach London vor allem dem Geschäfts- und Umsteigeverkehr in Richtung Nordamerika. So können mit einem Stop über 30 Ziele in Nordamerika erreicht werden. Auch sind weitere Umsteigeverbindungen mit der oneworld Allianz möglich. Die neue Route sei allerdings natürlich auch für den touristischen und geschäftlichen Verkehr nach London und Großbritannien ein großer Gewinn.

Geflogen wird immer Montag bis Mittwoch und Freitag sowie Sonntag. Die Flugzeiten am Freitag und Sonntag laden förmlich zu einem Wochenendtrip ein: Am Freitag geht es um 16:05 in ungefähr einer Stunde und 30 Minuten in die Metropole an der Themse. Der Sonntagflug landet um 18.40 aus London Heathrow. Montag bis Mittwoch landen die Flüge aus Heathrow um 12.55 und starten wieder um 13.40. Geflogen wird mit Airbus 320.

Ryanair gibt alle Ziele ab Emden ab dem Winterflugplan auf.

Ryanair hat angekündigt, alle Ziele ab Emden zum Winterflugplan einzustellen. Aufgrund des Fehlen einiger Boeing 737-MAX werden die Kapazitäten an anderer Stelle benötigt. Deswegen würde man die Kapazitäten an kleineren Flughäfen herunterfahren oder alle Routen, wie in Emden, komplett einstellen. Damit entfallen die Strecken nach Malaga und Palma de Mallorca zum 27.10.2019.

Der Flughafen bedauert diesen Schritt sehr, da man mit Ryanair einen eigentlich zuverlässigen Partner im günstigeren Segment hat. Aktuell wird allerdings schon wieder mit anderen Partnern über neue Routen mit neuen Airlines beraten.

Bis zum Winterflugplan sei ja noch etwas Zeit, so die Geschäftsführung.  Aktuell müsse man sich auf die reibungslosen Abläufe im Sommer konzentrieren, damit Emden nicht der Mitauslöser für einen derartigen Chaos-Sommer wie 2018 sei.

Tunisair Erstflug nach Monastir

Planmäßig am 05.06 fand der Erstflug von Tunisair nach Monastir statt. Flug 5632 landete pünktlich um 13.45 aus Tunesien.  Gegen 14.30 startete der Flieger dann wieder nach Monastir. Die Geschäftführung freute sich sehr über die neue Verbindung und hofft auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Nun kann langsam das weggefallene Angebot von Germania wieder aufgefangen werde, wennauch nicht mit den gleichen Zielen. Passagieren stehen nun über 10 Ferienziele zur Verfügung, diese werden meist sogar mindestens 2x die Woche bedient.

Mit Germanair nach Flensburg

Kurzfristig hat Germanair angekündigt ab dem 12.04.2019 zwei wöchentliche Flüge nach Flensburg aufzunehmen. Da kurzfristig noch Kapazitäten frei geworden sind, kann Emden schon früher in den Flugplan aufgenommen werden. Lt. Eines Germanair Vertreters gibt es auch die Möglichkeit, bei guter Annahme des Angebots, die Flüge ab dem Winter auszuweiten.

Hinflug Rückflug
11:35-12:15 10:15-10:55

Germanair wird die Strecke mit einer Q400 bedienen.

Mit Tunisair nach Monastir

Wie Tunisair am heutigen Montag bekannt gab, werde man zum 05.06.2019 die Strecken Monastir-Emden und Emden-Monastir komplett neu ins Programm aufnehmen. Der Flughafen begrüßte ebenfalls die neue Route und die Airline. So könne man nach dem Germania-Aus immer mehr touristische Strecken (wieder)aufnehmen. Buchbar sind die Flüge über tunisair direkt, im Reisebüro oder direkt bei den Veranstaltern.

Die Flüge werden jeweils Dienstag mit einem Airbus A320 durchgeführt.